Gebetszeiten

Die Heilsarmee Gundeli will eine betende Gemeinde sein. Wir glauben, dass sich im Gebet zum dreieinigen Gott - Vater, Sohn und Heiliger Geist - Himmel und Erde berühren und wir in realen Kontakt zu Gott treten. Wir wünschen uns, dass Gebet nicht nur eine Sache für den Klerus ist, sondern alle Christen ein lebendiges Gebetsleben führen. 

Deshalb gibt es in der Heilsarmee Gundeli unter der Woche verschiedene Gebetszeiten, unterschiedlich gestaltet und zu unterschiedlichen Zeiten. Gemeinsame Gebete, freie Gebete, Lieder, Psalmen, Bibeltexte, Stille - wir beten reichhaltig und lebendig. Im Fokus steht Gott, und zwar wie er sich in Zeit und Raum offenbart hat als Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist. 

Wir ermutigen jeden, an diesen Gebetszeiten teilzunehmen, zur Ruhe und in eine innige Gemeinschaft mit Gott zu kommen. In einer schnelllebigen und überreizten Gesellschaft ist die Not nach Besinnung grösser denn je. Wir laden dich in unsere Gebetszeiten ein.

Mittagsgebet am MITTWOCH und FREITAG

Am Mittwoch und Freitag treffen wir uns von 12.15 - 12.45 Uhr in der Heilsarmee Gundeli zu einem Mittagsgebet. Dabei beten wir Psalmen, beten für persönliche und weltweite Anliegen und begegnen Gott auch in meditativer Stille. Die Gebetszeiten werden von unterschiedlichen Personen geleitet.

 

 

Morgengebet für Männer am DONNERSTAG

Am Donnerstagmorgen von 6.15 - 6.45 Uhr trifft sich eine Männergruppe im Foyer der Heilsarmee Gundeli zum Gebet. Dabei beten wir füreinander und segnen unsere Familien. Es ist ein freies Gebet mit einem Bibelvers aus dem Alten und Neuen Testament nach dem Kalender der Losungen. Das Angebot, den Tag entspannt und gesegnet zu beginnen, steht jedem Mann offen. Du bist herzlich dazu eingeladen.

 

 

Worship-/Gebetsabende

Etwa alle 6-8 Wochen treffen wir uns am Freitag Abend um 20 Uhr als Gemeindefamilie der Heilsarmee Gundeli im grösseren Rahmen zu einem Worship- und Gebetsabend, an dem der Fokus auf der Anbetung Gottes in Liedern liegt. Wir werden da von unserer Musikband angeleitet. In diesem Rahmen feiern wir auch das Abendmahl und vergegenwärtigen uns das heilbringende Sterben und Leiden des Messias Jesus für uns. Wir beten füreinander, für Anliegen der Stadt, des Landes und auch für weltweite Anliegen, insbesondere für die verfolgte Kirche. 

Nächster Gottesdienst

Sozial-Diakonie

Tagesstruktur Margarethen